Spielberichte unserer A Jugend

Im ersten Spiel nach der Winterpause musste die A-Jugend in einem
Nachholspiel gegen den dritten Heinrichstal/Wehrstapel antreten. Nach
der langen Pause waren unsere Jungs sofort hellwach und im Spiel drin.
Die Jungs setzten den Gegner von Beginn an unter Druck und so gingen
wir direkt in der ersten Minute durch ein Eigentor in Führung. In der
ersten Halbzeit machten sie jetzt ein super Spiel. Lauf und
Einsatzbereitschaft war heute bei jedem zu erkennen und wir gingen
hochverdient mit einer 3-0 Führung durch Tore von Jan-Niklas Butz und
Hannes Goldkuhle in die Halbzeitpause. Nach der Pause knüpften alle an
die Leistung der ersten Halbzeit an, sodass wir noch zu drei weiteren
Toren durch Lukas Dollberg, Hannes Goldkuhle und Marco Oberließen kamen.
Es war ein hochverdienter 6-0 Sieg unserer Mannschaft und ein sehr guter
Start in die Rückrunde.

Im zweiten Spiel der Rückrunde mussten wir Auswärts in Bruchhausen gegen
Ass.-Wie.-Wu. antreten. Es war ein sehr einseitiges Spiel welches wir
hoch mit 12-2 gewinnen konnten. Ärgerlich waren nur die zwei Gegentore
wo die Jungs nicht mehr richtig nachgesetzt haben. Die Tore schossen
Jan-Niklas Butz mit 5 Toren, Luca Steinhausen 2, Nils Thiele, Sebastian
Butz, Hannes Goldkuhle, Nico Jahndel und Lukas Dollberg.

Im nächsten Spiel mussten wir wieder auswärts gegen Bigge-Olsberg
antreten. Im Hinspiel hatten wir so unsere Schwierigkeiten und das war
uns Warnung genug. Nach 5 Minuten konnten wir schon durch Sebastian Butz
mit 1-0 in Führung gehen. Dies gab unserem Spiel die nötige Sicherheit
und wir konnten bis zur 70. Minute einen 5-0 Vorsprung durch drei Tore
von Hannes Goldkuhle und einmal Nico Jahndel heraus schießen. Jetzt kam
so ein bisschen der Schlendrian rein und Olsberg konnte auf 2-5
verkürzen. Doch kurz vor Schluss machte dann Sebastian Butz mit seinem
zweiten Treffer den 6-2 Auswärtssieg perfekt.

Jetzt stand das Spitzenspiel gegen Eslohe in Züschen an. Die äußerlichen
Bedingungen waren alles andere als gut. Es war sehr regnerisch und
stürmisch. In der ersten Halbzeit hatten wir dank Windunterstützung
optische Vorteile und so konnten wir nach 15 Minuten durch Marco
Oberließen mit 1-0 in Führung gehen. Es war trotz der Bedingungen ein
sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften. Kurz vor der Pause bekamen wir
dann einen Elfmeter zugesprochen, da Ian Diemel gefoult worden war.
Jan-Niklas Butz verwandelte den Elfer sicher zur 2-0 Halbzeitführung.
Nach der Pause machte nun Eslohe jetzt mit Windunterstützung mächtig
Druck und sie konnten in der 65. Minute den Anschlusstreffer erzielen.
Wir hatten doch jetzt in manchen Situationen mächtig Glück, das der
Ausgleich noch nicht viel. Dieser viel dann doch leider in der 80.
Minute. Hannes Goldkuhle hatte kurz vor Schluss noch Pech mit einem
Distanzschuss der knapp über das Tor ging. Letztendlich muss man aber
sagen, das es ein verdientes Unentschieden zwischen zwei guten
Mannschaften war. Durch dieses Unentschieden konnten wir den ersten
Platz mit 3 Punkten Vorsprung gegenüber Eslohe behaupten.

Das nächste Auswärtsspiel stand nun gegen Lennetal in Westfeld an. Es
war diesmal ein sehr schlechtes Spiel unserer Mannschaft, weil die
Einstellung überhaupt nicht da war. Jeder hatte noch den hohen
Hinspielsieg im Kopf und meinten wohl sie könnten mal eben im
Vorbeigehen das Spiel gewinnen. Lennetal hat zwar mit Mann und Maus
verteidigt, doch als Spitzenmannschaft, was die Jungs ja sein wollen,
müssten sie doch bessere Lösungen finden. Trotzdem konnten wir das Spiel
3-0 gewinnen, da wir Individuell besser besetzt waren. Die Tore schossen
Marco Oberließen, Lukas Dollberg der einen Elfer verwandeln konnte und
Luca Steinhausen. Es war aber doch ein guter Spieltag für uns, da Eslohe
sein Heimspiel zu Hause gegen Fredeburg 0-1 verloren hat. Somit haben
wir jetzt 6 Punkte Vorsprung auf Eslohe. Es ist aber noch gar nichts
entschieden, da wir noch sehr schwere Auswärtsspiele zu bestreiten
haben. Bleibt zu hoffen, das jeder dann wieder die richtige Einstellung hat.

Am Samstag, den 01.04. haben wir spielfrei und am 08.04. steht das sehr
schwere Auswärtsspiel gegen Bödefeld/Henne-Rartal an.

Werner Butz